SOMMERAKADEMIE ASCHAU

Die Dozenten

Die Kursleiter der Akademie kommen aus ganz Deutschland nach Aschau. Sie bringen ein beeindruckendes eigenes Werk und viel Lehrerfahrung mit.

Teacher

Andreas Noßmann
Zeichnen, Stillleben, Grundlagen

Andreas Noßmann ist sehr genügsam, er steht nicht so gern im Mittelpunkt. Er ist freundlich und gerne behilflich. Er kann ziemlich lustig drauf sein. Seine große Leidenschaft ist zeichnen.Er definiert nicht gerne Kunst, da er sich nicht als Künstler fühlt. Seine Kursteilnehmer bewundern seinen Wissensschatz und die Gabe, dieses fachkundig und mit Leichtigkeit an sie zu übermitteln. Andreas Noßmann verbringt Abends gerne gemütliche Stunden mit seinen Teilnehmern bei einem Glas Wein.

Teacher

Daniel Napp
Zeichnen, Landschaft, Natur, Grundlagen

Mit Stift und Pinsel greift er alles auf, was er auf seinen Reisen erlebt und hält es fest. In seinen plein-air Workshops gibt er gerne sein Wissen und Können weiter, undzwar mit viel Inspiration, sodass Maler aller Leistungsklassen von seinem Bann mitgerissen werden. Seinen Kursteilnehmern kleine Erfolgserlebnisse zu schaffen und darauf aufzubauen ist sein wichtigstes Anliegen: „Wir Erwachsene lernen am effektivsten so wie Kinder: Ohne Erwartungsdruck – durch Freude am Spiel, Neugier und Abenteuerlust. Tolle Bilder entstehen dann ganz von alleine.“

Teacher

Michael Szyszka
Zeichnen, Collage, Illustration

Nach seinem Abitur schwankte der gebürtige Pole zwischen Design- und Lehramtsstudium. Mit der Entscheidung für den kreativen Studiengang folgte er seinem Herzen. Nachdem er bereits früh freiberuflich gearbeitet hat, hat er sich dennoch entschieden wieder zu lehren. Der Umzug nach Köln bringt Michael seiner Idealvorstellung näher: in einer dynamischen Großstadt selbständig zu sein und den Spagat zwischen Auftragsarbeit und Lehre zu meistern. Sein Motto: Durststrecken in der Freiberuflichkeit kommen und gehen, deshalb darf man den Durst auch mal mit einem Bierchen stillen, ohne gleich an seinen Zielen und Träumen zu zweifeln. Mit dem Humor, den er in seinen Illustrationen vermittelt, geht er auch in seine Workshops.

Teacher

Nora Brügel
Zeichnen, Perspektive, Architektur, Grundlagen

Nicht nur auf ihren zahlreichen Auslandsreisen, sondern auch bei ihren Reisen im gesamten deutschen Raum sie immer ihr Skizzenbuch zur Hand. Zeichnen macht einfach glücklich. Sie ist eine absolute Lese- und Wasserratte – bis auf das Telefonbuch liest sie eigentlich alles und springt zum Schwimmen in fast jeden Tümpel. Sie liebt Italien (natürlich auch das Essen), Städte, Architektur, Baustellen und Baumärkte. Man kann sagen, dass sie eine echte süddeutsche Pflanze ist. Sie genießt immer wieder das Zusammensein mit ihrer Familie und die Besuche in die heimatliche Umgebung von Freiburg.

Teacher

Sabine Ziegler
Landschaft, Natur, Tiere, Aquarell, Skizzieren

Ihre Leidenschaft für die Malerei, insbesondere für das Aquarell, ist die Antriebsfeder für Sabine Ziegler. Es ist ihr eine Freude, dies an ihre Kursteilnehmer weiterzugeben, in ihnen ein kleines Feuer zu entfachen und dies zum Lodern zu bringen. Mit viel Sensibilität für den einzelnen Kursteilnehmer, sowie Geduld und Humor lässt sie in den Kursen eine lockere und ungezwungene Atmosphäre entstehen. Im Vordergrund steht die Freude am Schaffen.

Teacher

Sebastian Gothe
Zeichnen, Grundlagen

Der Franke Sebastian Gothe ist lebhaft, neugierig und immer in Bewegung. Er liebt es, Geschichten von seinen Reisen und Begegnungen zu erzählen und kann dabei viel Energie und Witz entwickeln. Er unterrichtet unfassbar gern und hat Lehrerfahrung an drei verschiedenen Hochschulen gesammelt. Seine Kurse sind bewusst auf Anfänger zugeschnitten, "weil Anfänger schnell große Fortschritte machen". Dabei geht es ihm genauso um die Vermittlung solider Grundlagen wie um den Prozess des Malens und Zeichnens und die damit verbundene Achtsamkeit und Entspannung.

Teacher

Nikolaus Hipp
Abstrakt, Eitempera, Öl

Nikolaus Hipp steht in Deutschland vor allem für gesunde Babynahrung. Jedoch ist der freundliche Unternehmer einiges mehr. Er ist mit gleicher Leidenschaft auch Maler und Musiker, Kunstprofessor, Katholik, Landwirt und ein sehr engagierter Familienmensch. Den charismatische und multitalentierten Künstler in einem Kurs zu erleben, ist eine besondere Freude. Es ist ihm ernst mit der Kunst und das merken Teilnehmer vom ersten Moment an. Nikolaus Hipp arbeitet diszipliniert, legt Wert auf die Vermittlung von Grundlagen wie der Vorbereitung eigener Farben mit Pigmenten und Malmittel und führt seine Gäste Schritt für Schritt zum eigenen großformatigen Werk.

Teacher

Karl-H. Warkentin
Street, People, Reportage, Fotografie

„Ich habe die Kamera als Werkzeug gewählt, weil ich nicht malen kann“. Karl H. Warkentin ist bescheiden, und das macht ihn ziemlich sympathisch. Sein Humor, seine Offenheit, die Fähigkeit zuzuhören und die ruhige Art, sein Know-How an andere weiterzugeben, sind nur einige Gründe, warum er als Dozent so geschätzt wird. Besonderen Spass bereitet es ihm, der Meinung entgegen zu treten, Digitalfotografie sei steril und ausdruckslos. Seine Workshops zeigen das Gegenteil. Dabei gibt es keine Berührungsängste. Erlaubt ist, was der Markt hergibt. Von SLR bis iPhone, von Lightroom bis Instagram. Mit Begeisterung und Detailkenntnis zeigt Warketin, was die Welt der digitalen Fotografie so zu bieten hat.

Teacher

Geert Bordich
Landschaft, Architektur , Natur, Acryl, Öl

Seine Wurzeln hat Geert Bordich in Norddeutschland und er kehrt auch motivisch immer wieder dahin zurück. Er ist sehr gerne viel unterwegs und ist ein Künstler aus Leidenschaft, der einen Großteil seiner Tage mit Malen und Zeichnen verbringt. Seine Karriere vor der Pensionierung hat er abgeschlossen und macht nur noch Dinge, die ihm Spaß machen. Sein umfangreiches Fachwissen weiterzugeben, gehört definitiv dazu. Sein Leitgedanke, dass Kunst zum Dialog aufruft, spiegelt sich auch in seinen Kursen wieder. Gelassen und bescheiden legt er niemanden fest. Sein Ansporn zum Malen ist es, die Möglichkeiten der Kunst zu nutzen, und dieses Gefühl der Freiheit möchte er auch seinen Kursteilnehmern vermitteln. Mit seiner humorvollen und geselligen Art schafft er dabei ein tolles Kursklima.

Teacher

Wilfried Ploderer
Figurativ, Portrait, Stillleben, Zeichnen

Wilfried Ploderer zeigt in seinen Seminaren die Kunst des Zeichnens und Malens im fotorealistischen Stil. Seine umfangreichen Erfahrungen in den unterschiedlichsten Kunstformen und seine jahrelange Auslandserfahrung machen Wilfried Ploderer zu einem vielseitigen Dozenten. Die Techniken, welche er vermittelt, reichen vom Bleistift bis hin zur Spraydose. In der Kunst fasziniert ihn alles, und so probiert er auch selber immer noch gerne viel aus. Das Wissen was er hat, gibt er in seinen Kursen mit einer guten Portion Wiener Charme und viel Humor weiter – der Spaß ist bei ihm vorprogrammiert. Gleichzeitig galant und sehr kommunikativ vermittelt er die scheinbar schwierigsten Sachverhalte.

Teacher

Peter Hoffmann
Zeichnen, Figurativ, Grundlagen , Portrait

Seit über fünfzehn Jahren arbeitet Peter Hoffmann als Designer und Illustrator für Magazine, Bands, Fernsehsender und diverse Agenturen. Der Wahl-Kölner zeichnet jeden Tag, unterrichtet an verschiedenen Hochschulen und stellt regelmäßig freie Arbeiten aus. So vielseitig seine Aktivitäten als Gestalter sind, so wichtig ist es ihm, sich in Ruhe auf sein Gegenüber einstellen zu können. Dabei ist er ein aufmerksamer Gesprächspartner und erfahrener Lehrer, der sehr individuell und konkret auf die künstlerischen Anliegen der Kursteilnehmer eingehen kann. Klare, präzise Sprache verbindet er mit hintergründigem Humor und schafft so eine heitere und gleichzeitig konzentrierte Atmosphäre in den Zeichenkursen, in denen es sich bestens arbeiten lässt.

Teacher

Jutta Höfs
Aquarell, Architektur, Landschaft, Wasser, Wolken, Natur

Passion steckt an. Wenn Jutta Höfs über Aquarellmalerei spricht, springt der Funke über. Ihre Begeisterung für ein Motiv ist spürbar. Das gemeinsame Malen mit der Gruppe ist ihr genauso wichtig, wie die individuelle Betreuung der einzelnen Teilnehmer. Jeder bekommt den Spielraum und die Anregung, die er zur individuellen Entwicklung benötigt. Mit ihrer ruhigen und besonnenen Art schafft sie eine Atmosphäre, die motiviert und ausgleicht. An geselligen Abenden darf die Kunst weiterschwingen und ausklingen.

Teacher

Marika Fünffinger
Aquarell, Architektur, Landschaft

Sich mit Leib und Seele der Malerei und der Farbe widmen zu können, ist für Marika ein innerer Drang, der ausgelebt werden will. Immer wieder verzaubert und fasziniert sie die Leuchtkraft des Aquarells – und das merkt man auch in ihren Kursen. Durch ihre sympathische, unkomplizierte und offene Art fühlen sich die Teilnehmer gut aufgehoben. Es herrscht eine angenehm-entspannte, humorvolle Atmosphäre. In kleinen Demonstrationen zeigt Marika zu einzelnen Motiven ihre Arbeitsweise - erfahrungsgemäß fällt damit vielen der erste Pinselstrich leichter. Sie holt die Teilnehmer an ihrem Wissenstand ab und begleitet sie zu ihrem eigenen selbständigen Malstil.

Teacher

Tania Strickrodt
Abstrakt, Acryl, Mischtechnik, Öl

Mit Tania Strickrodt zu arbeiten, heißt spielerisch die Kreativität zu entdecken. Mal arbeitet sie in intensiven Malaktionen wie im Sinnesrausch, um starke Emotionen in leidenschaftlichen Schwüngen auf die Leinwand zu knallen, mal gibt es die ruhigen Momente des Lauschens, um den richtigen Impuls zu spüren. Die Malerin arbeitet spontan und sehr emotional. So entstehen kraftvolle Arbeiten als unverfälschter Ausdruck eines Moments. Es gibt keinen Zwang, etwas tun zu müssen. In den Kursen von Tania Strickrodt ist alles erlaubt. Sie ist eine sehr warmherzige Frau, der es wichtig ist, dass ihre Teilnehmer sich wohlfühlen und ihre Kreativität entdecken.

Teacher

Robert Süess
Abstrakt Acryl, experimentell, Mischtechnik

Wer Robert Süess vor sich sitzen sieht wird überrascht sein, sobald er ihn im Workshop erlebt. Es ist ein Schauspiel der besonderen Art, sobald er vor der Leinwand steht: Kein Kalkül, kein Zögern, keine Halbherzigkeiten. Die Verwegenheit des künstlerischen Ausdrucks, die ausufernde Kraft sind charakteristisch für seinen eigenen Schaffensprozess und seine Kurse. Im Vordergrund stehen die energischen Geste und der üppige Einsatz unterschiedlichster Materialien. Kraft und Freude am Experiment entsprechen dem Wesen des Künstlers: Robert Süess ist großzügig und schöpft aus dem Vollen, er ‚verschenkt’ sich an das Werk und an seine Schüler.

Teacher

Jacqueline Esen
Architektur, Fotografie, Landschaft, Natur, Reise, Street

„Schauen was geht“, ist Jacqueline Esens Devise, und sie l(i)ebt den Spruch „A bisserl was geht allerweil“. Mehr Mundart wird man von der gebürtigen Münchnerin allerdings nicht hören. Fragen beantwortet sie sehr geduldig. Gelassenheit ist ihr wichtiger als das Streben nach Perfektion. Fehler sind nur ein Grund mehr, es noch einmal zu versuchen. Ihre Kurse zeichnen sich durch eine harmonische, freundschaftliche Atmosphäre aus. Fotografieren ist für Jacqueline Esen Entspannung und Meditation. Aber auch die Beherrschung der Technik ist ihr wichtig, solange man sie bewusst zur Gestaltung von Bildern einsetzt. Die „Fotonanny“ steht für Humor und gute Laune, dabei agiert sie eher leise und hat stets ein offenes Ohr für die Belange ihrer TeilnehmerInnen.

Teacher

Alexa Dilla
Aquarell, Architektur, Landschaft, Zeichnen

Alexa Dilla ist erst richtig glücklich, wenn Ihre Kursteilnehmer zufrieden sind. Ihre Begeisterung für das Zeichnen und die Aquarellmalerei sind ansteckend. Viele Monate verbringt sie als Dozentin auf Kreuzfahrtschiffen und konnte so an vielen schönen Orten skizzieren und aquarellieren. Ihre Erlebnisse hat sie in unzähligen Skizzenbüchern festgehalten. Sie kann aber nicht nur zeichnen; gerne berichtet sie von Ihren Erlebnissen unterwegs. Mit ihrer offenen und warmherzigen Art fällt es der Vizepräsidentin der Deutschen Aquarell Gesellschaft sehr leicht, ihre Zuhörer zu begeistern. Sie schafft es geschickt, Hemmungen und Malblockaden zu lösen.

Teacher

Mike Keilbach
Acryl, Architektur, Figurativ, Landschaft, Öl, Ölpastell

Mike Keilbach ist ein lebensfroher Mensch, der seine positive Energie an die Teilnehmer seiner Kurse weitergibt. Gleichzeitig ist er ein einfühlsamer, warmherziger und mitreißender Künstler, der seinen Kursteilnehmern seine Leidenschaft zu malen locker und mit viel Freude vermittelt. Als geselliger Mensch lässt er einen Kurstag gerne mit seinen Gästen bei einem Glas Wein ausklingen. Er vermittelt sein Können in seiner natürlichen und unkomplizierten Art, wobei er sein Hauptaugenmerk auf die Verwendung unterschiedlicher Materialien und Techniken legt. Für Mike Keilbach ist wichtig, dass seine Gäste mit der Techniken und dem Material arbeiten, das ihrer Persönlichkeit entsprechen.

Teacher

Thomas Beecht
Acryl, Berg, Landschaft, Öl, Wasser, Wolken, Natur

Wer den Maler Thomas Beecht einmal bei der Arbeit beobachtet hat, der wünscht sich, ebenso an die künstlerische Arbeit gehen zu können. Diese Leidenschaft für die Farbe! Diese Begeisterung für eine Linie! Diese Freude an der puren Malerei! Das ist es, was Thomas auszeichnet: Seine wirklich tiefempfundene Liebe zur Malerei. Zum Glück ist Beecht gerne bereit, sein Wissen weiterzugeben, und er tut es mit der Hingabe und der Geduld eines buddhistischen Mönches – ohne dass man das Gefühl bekommt, es koste ihn Mühe oder Nerven. Er freut sich wirklich daran, andere an seinem grenzenlosen Wissen über Farbkomposition und an seinem malerischen Können teilhaben zu lassen. Und hat der Lernende dann Erfolg, ist es schwer zu sagen, wer sich mehr darüber freut, Lehrer oder Schüler.

Teacher

Norbert Höveler
Character-Design, Comic, Zeichnen

Norbert gestaltet seine Kurse gerne bunt, lebendig und mit viel Humor, genauso wie man es von seinen Comics und Cartoons gewohnt ist. Dabei profitieren seine Kursteilnehmer von einer geballten Ladung Wissen und Erfahrung. Jeder Teilnehmer erfährt Tipps und Tricks in Sachen zeichnerische Grundlagen, Anatomie von Mensch und Tier, Portrait, Licht/Schatten, Perspektive und vielem mehr. Norbert liebt die Arbeit mit Menschen und steckt alle mit seiner Begeisterung für seinen Beruf und seiner positiven und gelassenen Lebenseinstellung an. Sein Motto: „Niemand verlässt meinen Kurs, ohne einen Zugewinn an Selbstbewusstsein und Sicherheit in der eigenen Kreativität“.

Teacher

Jens Hübner
Aquarell, Urban sketching, Zeichnen

In den vergangenen Jahren hat Jens Hübner mehr als 42 Länder in der ganzen Welt mit Zelt und Fahrrad durchquert. Das sagt viel über seine Person. Er ist ein ruhiger, selbstbewußter Mann, der sich selbst genug ist und kaum jemals aus der Fassung gerät. Ein besonderes Anliegen des Globetrotters ist es, seinen Mitmenschen zu vermitteln, was es bedeutet, achtsam zu reisen. Jens Hübner ist offen und gibt sein Wissen bereitwillig weiter. Teilnehmer profitieren von seiner Ausgeglichenheit. Es gelingt ihm schnell, eine vertraute und entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Teacher

Petra Ehrnsperger
Abstrakt, Acryl, Mischtechnik

Petras offene und herzliche Art ermöglicht professionelles Arbeiten in entspannter Atmosphäre. Durch viele Jahre Dozentenerfahrung kann sie sich schnell in andere einfühlen und fördert die Teilnehmer praxisnah und gezielt. Mit Herzblut gibt sie ihr Können weiter und sie freut sich, wenn sie andere ermutigen kann, den eigenen Weg zu finden, und wenn Entwicklungen sichtbar werden. Jeder wird dort abgeholt, wo er gerade steht – wobei ein klar strukturierter Kursaufbau beim Einstieg in das Thema hilft. Bei intensiven Gesprächen, die das künstlerische Sehen fördern, schafft sie in der Gruppe ein respektvolles Miteinander. Immer aber spürt man auch außerhalb der Kurszeiten ihre große Leidenschaft für Kunst, die sie gerne mit Ihnen teilt!

Teacher

Piotr Sonnewend
Portrait, Zeichnen, Akt

Die umfangreiche künstlerische Ausbildung ergänzte Piotr Sonnewends Talent, das ihm in die Wiege gelegt wurde. Gemeinsam mit Werken seines Großvaters - einem bekannten Maler und Karikaturisten – konzipierte er auch eine Ausstellung. Umfangreich sind aber vor allem auch seine Erfahrungen als Dozent und Kunstprofessor – für jede Altersstufe. Am Anfang steht für ihn weniger ein Thema, sondern das Spiel mit der Form – und diese Freiheit möchte er auf seine ruhige und sympathische Art auch an seine Kursteilnehmer weitergeben. Ohne eigene Erwartungen geht es um die Lust am Zeichnen nach einer simplen Technik, nicht akademisch, sondern darum eine Emotion zum Ausdruck zu bringen.

Teacher

Anita Hörskens
Abstrakt, Acryl, experimentell, Mischtechnik

Mit Leichtigkeit und in klaren, verständlichen Worten gibt Anita Hörskens ihren immensen Erfahrungsschatz an die Teilnehmer weiter. Sie vermittelt eine Vielzahl maltechnischer Möglichkeiten und veranschaulicht technische Raffinessen an praktischen Beispielen. Ihre Begeisterung für verschiedene Wege in die Abstraktion und die Kombination unterschiedlicher Techniken ist ansteckend und inspirierend. Mit ihrer aufgeschlossenen und sympathischen Art schafft sie eine Wohlfühlatmosphäre in ihren Kursen. Ihre Gelassenheit wirkt ansteckend. Die Freude am Experimentieren darf ohne Erfolgsdruck ausgelebt werden. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sind bestens bei ihr aufgehoben.

Teacher

Thomas Kögl
Abstrakt, Acryl, experimentell, Mischtechnik

Thomas Kögl ist ein durch und durch neugieriger Mensch der die Welt begreifen möchte. Die Bildanalyse und die Beschreibung von Kriterien für die Bildgestaltung ist zu seiner Passion geworden. Und das ist ihm anzumerken. Seine Kurse lebendig und praxisorientiert und nie theorielastig. Auf kurzen Exkursionen wird entdeckt, fotografiert und diskutiert. Ruhig und anschaulich führt der Hochschullehrer durch sein Spezialgebiet und steckt die Gruppe schnell mit der Begeisterung für die Regeln der professionellen Bildgestaltung an. Dabei holt er jeden Teilnehmer da ab, wo er steht und setzt Schwerpunkte flexibel je nach Interesse der Gruppe.

->

Teacher

Marian Wilhelm
Fotografie, Landschaft, People, Portrait

Als Kind interessierte sich Marian mehr für Zeichnung und Malerei - wobei er sein Sehen und Beobachten trainierte, bevor er sich dann als Jugendlicher für die Fotografie entschied. Eine erste Ausstellung mit neunzehn zeigte die Portraits seines Abiturjahrgangs. Er liebt die Menschen, aber auch die Einsamkeit. Mit großer Neugierde auf Menschen und Situationen ist er mitgerissen von seinem Fach – und begeisternd ist er in seinen Kursen. Dabei glaubt er an die Ganzheitlichkeit: durch die Fotografie von anderen Menschen und durch die intensive Beschäftigung mit dem Gegenüber entwickelt man auch die eigene Persönlichkeit weiter.

->